Mit Urteil vom 14.04.2015 hat der BFH Bedenken an der Verfassungsmäßigkeit der Höhe des Zinssatzes bei Aussetzungszinsen verneint. Zumindest hat er dies für den Zeitraum bis Dezember 2011 getan. Allerdings seien Zweifel angebracht, dass diese Rechtsauffassung bei einem Nullzinssatz am Kapitalmarkt ebenfalls noch gelte. Auch in der Literatur wurden in jüngster Zeit verschiedentlich Bedenken an der Verfassungsmäßigkeit geäußert. Das Finanzamt weist derzeit entsprechende Einsprüche durch eine Allgemeinverfügung zurück.